Landesjazzfestival

4. Bayerisches Landesjazzfestival - EBE JAZZ 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Internationale Jazzfestival EBE JAZZ 19 erhält den „Ritterschlag“ und wird zum Landes-Jazzfestival Bayern ernannt

Seit vier Jahren ruft der Bayerische Jazzverband ein Landes-Jazzfestival aus. Bisher wurden Konzertreihen in Regensburg (2016), Murnau (2017) und Würzburg (2018) realisiert - und wird das 4. Landes-Jazzfestival Bayern 2019 in Ebersberg und Grafing stattfinden.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus und der Bayrische Musikrat unterstützen diese Initiative sowohl inhaltlich, wie auch mit Fördermitteln.

Schon seit Jahren gelingt es der Musiker-Initiative jazz.grafing und der IG EBE-JAZZ immer wieder, internationale Top-Stars in den Landkreis zu holen und „nebenbei“ auch die lokale Jazz-Szene zu präsentieren und zu fördern. 

Der bayerische Jazzverband e.V. hat die Ausrichtung des Landes-Jazzfestivals 2019 der IG EBE-JAZZ übertragen, die nach zwei erfolgreichen internationalen Festivals 2015 und 2017 diese Auszeichnung gerne annimmt.

Neun Tage lang im Oktober werden dann Jazzfans aus dem ganzen Land in den Landkreis Ebersberg gelockt. Ausgetragen werden die Konzerte in verschiedenen Locations in Ebersberg und Grafing 

Zum Festival kommen Jazzstars aus aller Welt und geben Live-Konzerte auf höchsten Niveau. Mit dabei sind heuer unter anderem Randy Brecker, Joey DeFrancesco und Pee Wee Ellis. Und auch der Bayerische Rundfunk wird, wie schon die beiden Male zuvor, ein Konzert live aufnehmen. 
Doch auch Veranstaltungen, die nicht immer auf typischen Jazzfestivals erwartet werden, hat man organisiert: so z.B. eine Swing-Tanz-Veranstaltung, Ausstellungen mit Bezug zum Jazz, Vorträge, Jazz-Kino, eine Konzert-Lesung, Kabarett & Jazz, Workshops, Minimal Music - und natürlich Jam-Sessions zum Einsteigen.

Auch kommt der Nachwuchs und die Jugend nicht zu kurz: so wird eine junge Nachwuchs-Trompeterin und Sängerin aus Spanien das Festival eröffnen und Kinder ab 4 Jahren können am letzten Tag einem Jazz-Musical for Kids beiwohnen. 

Der Vorverkauf hat begonnen, Tickets gibt es unter www.ebe-jazz.de

 

3. Bayerisches Landesjazzfestival 2018

34. Würzburger Jazzfestival

27. und 28. Oktober 

Felix-Fechenbach-Haus (Stadtteilzentrum Grombühl), Petrinistraße 

Seit zwei Jahren macht der Bayerische Jazzverband ein Landesjazzfestival. Er unterstützte neue Konzertreihen in Regensburg (2016) und Murnau (2017). 2018 bot dieser bayerische Verband der lokalen Jazzinitiative Würzburg an, ihr 34. Jazzfestival als drittes Landesjazzfestival durchzuführen. 

Die Ini nahm diese Auszeichnung dankend an. Wir freuen uns, dass die bayerische Kulturpolitik unser Würzburger Modell anerkennt. Denn bisher ließ der Landesverband bei den Landesfestivals bayerische Musiker und prominente Stars kombinieren. Das Würzburger Festival geht seit je über die Grenzen des Bundeslands hinaus, hat aber nur punktuell internationale Gäste – wie heuer Sheila Jordan. Ansonsten lautet unser Motto in weiser Selbstbeschränkung „Jazz made in Germany“.

Nun ehrt es uns als mainfränkische Veranstalter, dass der Landesverband uns auf diesem Würzburger Weg folgt. Wir wünschen allen Festgästen fetzige und gehobene Unterhaltung!

Jazzinitiative Würzburg e. V.

Programm:

Samstag, 27.10.2018, 19h

Tiktalik

Line for Ladies feat. Sheila Jordan

Thomas Siffling Flow

Sonntag, 28.10., 19h

Bayerisches Landesjazzensemble

Three Fall & Melane

Jazzrausch Big-Band

Rückblick:

2. Bayerisches Landesjazzfestival

23. - 25. Juni 2017, Murnau

In Kooperation der LAG Jazz in Bayern e.V. und dem Kulturverein Murnau e.V.

Als Fortsetzung des 1. Bayerischen Landesjazzfestivals in Regensburg 2016 folgt nun die erfreuliche und wiederum hochwertige Fortsetzung in Murnau 2017.

Veranstaltungsort: Kultur- und Kongresszentrum Murnau       → Homepage

Programm:

Freitag, 23.06.2017:

19:00 Uhr Eröffnung

Doppelkonzert

1. Florian Oppenrieder Trio und Gäste

          Jan Eschke, piano
          Andreas Kurz, bass
          Florian Oppenrieder, drums

2. Klaus Doldingers Passport

          Klaus Doldinger  Tenor- und Sopran-Sax
          Ernst Ströer   Percussion
          Patrick Scales  E-Bass
          Biboul Darouiche Percussion
          Michael Hornek Keyboards, Piano
          Christian Lettner Drums
          Martin Scales  Guitars

23.00 Uhr Session im Festivallokal Auszeit mit regionalen Musikern

Samstag, 24.06.2017


19:00 Uhr Doppelkonzert

1. Landesjazzensemble Bayern

          Claus Reichstaller, Trompete
          Lutz Häfner, Saxofon
          Paulo Morello, Gitarre
          Tizian Jost, Klavier
          Henning Sieverts, Kontrabass, Cello
          Bastian Jütte, Schlagzeug


2. Wolfgang Lackerschmid & The Brazilian Trio - Samba Gostoso

          Wolfgang Lackerschmid, vibes
          Hélio Alves, piano
          Nilson Matta, bass
          Duduka Da Fonseca, drums


Sonntag, 25.06.2017


11.00 Uhr Abschlußkonzert des Workshops mit der Bigband des Staffelsee-Gymnasium Murnau, Ltg. Christian Elsässer und den Gewinnern des LAG-Jazzpreises 2017

Weitere Informationen hier.

Rückblick:

1. Bayerisches Landesjazzfestival

21. -23.  Oktober 2016 in Regensburg

In Kooperation der LAG Jazz in Bayern e.V. und dem Jazzclub Regensburg e.V.

Aus der Pressemitteilung vom Mai 2016:

Vielversprechender Start für Landesjazzfestival Bayern

Erstklassige Vertreter der bayerischen Jazzszene treffen auf Stars des amerikanischen Jazz - neuer Akzent in der Jazzförderung


Mit dem 1. Bayerischen Landesjazzfestival bekommt die kreative und vielfältige Jazzszene Bayerns im Herbst dieses Jahres erstmals eine eigene Plattform. Neben dem Bayerischen Jazzweekend, das seit 1981 der Amateur- und halbprofessionellen Szene als Forum dient, erfährt mit dem Landesjazzfestival der künstlerisch reiche, öffentlich aber kaum geförderte Jazzsektor eine Unterstützung, die in anderen Bundesländern seit Jahren praktiziert wird. Die Jazzförderung wird damit als wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil der Bayerischen Kulturpolitik gestärkt. Neben dem Bezirk Oberpfalz, der Stadt Regensburg und der Sparkasse Regensburg fördert vor allem der Kulturfonds Bayern dieses Festival. Schirmherr des Festivals ist Horst Seehofer.

Träger des neu konzipierten Festivals sind die Landesarbeitsgemeinschaft Jazz in Bayern e.V. und der Jazzclub Regensburg e.V., vertreten durch die beiden Vorsitzenden Prof. Tizian Jost und Winni Freisleben, die dieses kulturelle Highlight gemeinsam organisieren. Der LAG gehören rund drei Viertel der bayerischen Jazzclubs und Jazzvereine an. Der Jazzclub Regensburg ist einer der mitgliederstärksten Vereine im Land. Es ist geplant, das Landesjazzfestival künftig im jährlichen Turnus jeweils in einer anderen bayerischen Stadt mit einem Jazzveranstalter vor Ort zu organisieren.

Damit wird auch für die bayerische Jazzszene ein neues, landesweites Forum geschaffen. Mit dem Event werden neue Impulse gegeben, die die Grenzenlosigkeit der Weltmusik Jazz unterstreichen. Internationalität und Regionalität bedingen sich gegenseitig: Impulse von außen werden von kreativen Köpfen hier aufgegriffen und weiterentwickelt und neue Impulse tragen dazu bei, dass Jazz aus Bayern auch außerhalb und international wahrgenommen wird.

Ziel und Aufgabe

Ziel und Aufgabe des Bayerischen Jazzverband e.V. ist die Förderung des Jazz und verwandter kreativer Musik.

Mitglied werden können mit Jazz befasste bayerische Kulturschaffende wie z.B. Musikerinitiativen, Jazzclubs, Veranstalter, Bildungseinrichtungen, etc.

Download der Satzung (PDF)


Vorstand

Vorsitzender:
Prof. Tizian Jost

1. Stellvertretender Vorsitzender:
Prof. Neli Schmidkunz

2. Stellvertretender Vorsitzender:
Florian Oppenrieder


Kontakt

Derzeit über den Vorsitzenden:

Prof. Tizian Jost
Caroline-Herschel-Str. 15
D-81829 München

E-Mail: Tizian Jost